Sie sind hier:

Kondom

Kondome spielen aus drei Gründen eine wichtige Rolle: Sie schützen Dich vor HIV und AIDS. Sie senken Dein Risiko, Dich mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) anzustecken. Und sie schützen Dich vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Bestens unter Kontrolle

Kondome sind sehr sicher. Sie werden nach strengen Vorschriften hergestellt und kontrolliert. Registriert der Computer bei ihrer Überprüfung ein noch so winziges Loch, wird das fehlerhafte Kondom aussortiert. Geprüfte und sichere Qualitätskondome erkennst Du am CE-Prüfzeichen auf der Verpackung. Darüber hinaus findest Du hier weitere Tipps zu Kauf und Aufbewahrung.

Foto von mehreren Kondomen, die jeweils in einer Hand von einer Person gehalten werden

Finden, üben, reden!

Ein Kondom sollte gut passen. Damit es sicher schützen kann, darf es nicht abrutschen oder zu eng anliegen. Das Kondometer hilft Dir dabei, das passende zu finden. Neben der richtigen Kondomgröße und Kondomform kommt es auch auf die richtige Anwendung an. Unser Tipp: Ausprobieren! Nach einigen Testläufen klappt es in einer heißen Situation viel besser, Kondome zu verwenden. Und wenn Du Kondome sicher anwenden kannst, fällt es auch leichter, anzusprechen, dass Kondome für Dich zum Sex dazugehören.

Wenn’s doch passiert ist

Wenn Ihr alles richtig macht, ist eine Kondompanne sehr unwahrscheinlich. Und was, wenn das Kondom doch reißt oder abrutscht? Informier Dich, was Du im Falle einer Kondompanne tun kannst.

Auch Frauenkondome schützen

Übrigens: Es gibt auch Kondome für Frauen! In Deutschland sind sie nicht ganz so verbreitet, aber in Apotheken und Onlineshops kannst Du sie bekommen. Richtig angewendete Frauenkondome schützen ebenso sicher vor HIV wie Kondome für Männer. Auch das Risiko einer Ansteckung mit anderen STI senken sie ebenso gut.

Straßenumfrage: Was wisst Ihr über Kondome?

Im Fokus

Im Fokus

Alle Artikel
Zurück zum Seitenanfang